Angebote zu "Betrieblicher" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Zur Relevanz betrieblicher Kinderbetreuung im P...
51,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Zur Relevanz betrieblicher Kinderbetreuung im Pflegebereich ab 51.9 € als Taschenbuch: Betriebliche Kinderbetreuung erhöht den Stellenwert von Unternehmen. Aus dem Bereich: Bücher, Ratgeber, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Taschenbuch: Zur Relevanz betrieblicher Kinderb...

Kaufen Sie den Artikel Zur Relevanz betrieblicher Kinderbetreuung im Pflegebereich (Betriebliche Kinderbetreuung, erhöht den Stellenwert von Unternehmen) von Brigitta Letitzki als Taschenbuch schnell und unkompliziert für nur 51,90 EUR bei

Anbieter: Qualigo
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Zur Relevanz betrieblicher Kinderbetreuung im P...
51,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Zur Relevanz betrieblicher Kinderbetreuung im Pflegebereich ab 51.9 EURO Betriebliche Kinderbetreuung erhöht den Stellenwert von Unternehmen

Anbieter: ebook.de
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
M631z LaserJet Enterprise (WLAN, Laser/LED, Sch...

Eine ganze Flotte von Druckern und Multifunktionsdruckern der Unternehmensklasse zur Bewältigung jeglicher betrieblicher Herausforderungen. Tiefgreifender Schutz auf mehreren Ebenen und rund um die Uhr, um Ihre Daten zu sichern. Beschleunigen Sie

Anbieter: Qualigo
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Vereinbarkeit von Familie und Beruf
51,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Vereinbarkeit von Familie und Beruf gewinnt mehr und mehr an Bedeutung. Familienorientierte Massnahmen und flexible (betriebliche) Kinderbetreuung sollen Eltern Rahmenbedingungen bieten, Familie und Beruf optimal miteinander vereinbaren zu können. Das vorliegende Werk verschafft vor dem Hintergrund aktueller Studien, Veröffentlichungen und ausgewählter Praxisbeispiele einen detaillierten Überblick über die familienfreundlichen Massnahmen in Unternehmen. Hierbei liegt der Fokus auf den unterschiedlichen Formen betrieblicher Kinderbetreuung und deren Auswirkungen auf die Unternehmen und ihre Mitarbeiter/Innen. Im Gegensatz zu den zahlreichen aktuellen, fast euphorischen Veröffentlichungen, in welchen diese familienorientierten Angebote stets als Win-Win-Situation für alle Beteiligten dargestellt werden, betrachtet das vorliegende Buch neben den positiven Effekten und Chancen auch die Risiken und negativen Aspekte der neuen Familienfreundlichkeit in der Arbeitswelt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
MAGNETOFIX - Magnetrahmen

Farbiger Magnetrahmen zum Aushängen betrieblicher Informationen: Für Büro, Lager + Fertigung, ideal auch für TQM Infotafeln. Magnethaftend auf allen eisenhaltigen Oberflächen wie Whiteboards, Maschinen, Metallschränken und -türen. Schützt

Anbieter: Qualigo
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Gesundheitliche Ungleichheit zwischen Paarmütte...
86,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ann-Christin Renneberg spürt die Einflussfaktoren auf, die gesundheitliche Ungleichheit zwischen Alleinerziehenden auf der einen und Paarmüttern auf der anderen Seite verursachen, und zwar im europäischen Vergleich. Sie legt dabei besonderes Augenmerk auf die Determinanten, die mit der Arbeitsmarktintegration der Mütter in Zusammenhang stehen. Unter Nutzung von Daten aus dem European Working Conditions Survey (EWCS) und von Makroindikatoren bringt Renneberg individuelle und strukturelle Erklärungsfaktoren in einer Mehrebenenanalyse zusammen. Hierbei zeigt sich auf der Mikroebene die Relevanz der Ressourcen zur Erklärung gesundheitlicher Ungleichheit zwischen Müttern sowie auf der Makroebene die Bedeutsamkeit des Gesundheitssystems und der Kinderbetreuung. Dabei können Alleinerziehende allerdings je nach Land auf eine stark unterschiedliche Ressourcenausstattung zurückgreifen. Unerwarteterweise sind zeitliche Belastungen für Alleinerziehende nicht zwangsläufig von Nachteil, wie Renneberg ermittelt hat. Aus ihren Analysen lässt sich ableiten, dass die Gesundheit der Mütter insbesondere durch eine bessere Abstimmung einerseits wohlfahrtsstaatlicher und andererseits betrieblicher Massnahmen erheblich verbessert werden und so zu einer Reduktion von gesundheitlicher Ungleichheit beigetragen werden könnte. Das Buch richtet sich an am Thema Interessierte, an Studierende, Lehrende und Forschende, die sich mit sozialer und gesundheitlicher Ungleichheit, Wohlfahrtsstaats-, Arbeitsmarkt- und Familiensoziologie beschäftigen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
M631h LaserJet Enterprise Flow (WLAN, Laser/LED...

Eine ganze Flotte von Druckern und Multifunktionsdruckern der Unternehmensklasse zur Bewältigung jeglicher betrieblicher Herausforderungen. Tiefgreifender Schutz auf mehreren Ebenen und rund um die Uhr, um Ihre Daten zu sichern. Beschleunigen Sie...

Anbieter: Qualigo
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Gesundheitliche Ungleichheit zwischen Paarmütte...
34,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ann-Christin Renneberg spürt die Einflussfaktoren auf, die gesundheitliche Ungleichheit zwischen Alleinerziehenden auf der einen und Paarmüttern auf der anderen Seite verursachen, und zwar im europäischen Vergleich. Sie legt dabei besonderes Augenmerk auf die Determinanten, die mit der Arbeitsmarktintegration der Mütter in Zusammenhang stehen. Unter Nutzung von Daten aus dem European Working Conditions Survey (EWCS) und von Makroindikatoren bringt Renneberg individuelle und strukturelle Erklärungsfaktoren in einer Mehrebenenanalyse zusammen. Hierbei zeigt sich auf der Mikroebene die Relevanz der Ressourcen zur Erklärung gesundheitlicher Ungleichheit zwischen Müttern sowie auf der Makroebene die Bedeutsamkeit des Gesundheitssystems und der Kinderbetreuung. Dabei können Alleinerziehende allerdings je nach Land auf eine stark unterschiedliche Ressourcenausstattung zurückgreifen. Unerwarteterweise sind zeitliche Belastungen für Alleinerziehende nicht zwangsläufig von Nachteil, wie Renneberg ermittelt hat. Aus ihren Analysen lässt sich ableiten, dass die Gesundheit der Mütter insbesondere durch eine bessere Abstimmung einerseits wohlfahrtsstaatlicher und andererseits betrieblicher Massnahmen erheblich verbessert werden und so zu einer Reduktion von gesundheitlicher Ungleichheit beigetragen werden könnte. Das Buch richtet sich an am Thema Interessierte, an Studierende, Lehrende und Forschende, die sich mit sozialer und gesundheitlicher Ungleichheit, Wohlfahrtsstaats-, Arbeitsmarkt- und Familiensoziologie beschäftigen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
M609x LaserJet Enterprise (WLAN, Laser/LED, Sch...

Eine ganze Flotte von Druckern und Multifunktionsdruckern der Unternehmensklasse zur Bewältigung jeglicher betrieblicher Herausforderungen. Tiefgreifender Schutz auf mehreren Ebenen und rund um die Uhr, um Ihre Daten zu sichern. Beschleunigen Sie...

Anbieter: Qualigo
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
»Educational Mix« in der frühen Kindheit
35,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In den vergangenen Jahren hat sich die Dienstleistungsinfrastruktur in der frühen Kindheit dynamisch entwickelt und ausdifferenziert. So ist es heute eine Mischung unterschiedlichster Angebote, die für Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren sowie deren Eltern zur Verfügung steht und die wiederum von einer Vielzahl von Akteuren gestaltet und regional organisiert wird. In dieser Hinsicht kann von einem 'Educational Mix' in der regionalen Infrastruktur vor Ort gesprochen werden. Dieser Mix ist Gegenstand der Untersuchung, indem ausgehend von der jeweiligen aktuellen Zusammensetzung in drei unterschiedlichen Regionen in Deutschland die Entwicklung dieser Angebotslandschaften in den letzten 20 Jahren nachgezeichnet wird. In den vergangenen Jahren hat sich die Dienstleistungsinfrastruktur in der frühen Kindheit dynamisch entwickelt und ausdifferenziert. So ist es heute eine Mischung unterschiedlichster Angebote, die für Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren sowie deren Eltern zur Verfügung steht und die wiederum von einer Vielzahl von Akteuren gestaltet und regional organisiert wird. In dieser Hinsicht kann - betrachtet man die Angebotslandschaft von Kindertagesstätten, kultureller Bildung und Beratungsangeboten, Gesundheitsförderung, Sport- und Freizeitangeboten bis hin zu betrieblicher Kinderbetreuung - von einem 'Educational Mix' in der regionalen Infrastruktur vor Ort gesprochen werden. Dieser Mix ist Gegenstand der Untersuchung, indem ausgehend von der jeweiligen aktuellen Zusammensetzung in drei unterschiedlichen Regionen in Deutschland die Entwicklung dieser Angebotslandschaften in den letzten 20 Jahren nachgezeichnet wird. Wie sieht der regionale Educational Mix jeweils aus? Wie sind die regionalen Zusammensetzungen entstanden? Welche regionalen Gemeinsamkeiten und Unterschiede lassen sich zeigen? Diesen und anderen Fragen geht die empirische Studie anhand der These nach, dass Unterschiede in den Angebotsstrukturen in Entwicklungspfaden begründet sind, die in den Regionen sozialhistorisch 'gewachsen' sind. Eine Berücksichtigung der 'regionalen Verfasstheit' von Dienstleistungsinfrastrukturen in der frühen Kindheit liefert hilfreiche Perspektiven für deren weitere Ausgestaltung. Die Autorinnen plädieren hier für eine integrierte sozialpolitische Perspektive im Bereich der frühen Kindheit, die den Educational Mix im Wohlfahrtspluralismus vorantreibt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Gesundheitliche Ungleichheit zwischen Paarmütte...
47,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Ann-Christin Renneberg spürt die Einflussfaktoren auf, die gesundheitliche Ungleichheit zwischen Alleinerziehenden auf der einen und Paarmüttern auf der anderen Seite verursachen, und zwar im europäischen Vergleich. Sie legt dabei besonderes Augenmerk auf die Determinanten, die mit der Arbeitsmarktintegration der Mütter in Zusammenhang stehen. Unter Nutzung von Daten aus dem European Working Conditions Survey (EWCS) und von Makroindikatoren bringt Renneberg individuelle und strukturelle Erklärungsfaktoren in einer Mehrebenenanalyse zusammen. Hierbei zeigt sich auf der Mikroebene die Relevanz der Ressourcen zur Erklärung gesundheitlicher Ungleichheit zwischen Müttern sowie auf der Makroebene die Bedeutsamkeit des Gesundheitssystems und der Kinderbetreuung. Dabei können Alleinerziehende allerdings je nach Land auf eine stark unterschiedliche Ressourcenausstattung zurückgreifen. Unerwarteterweise sind zeitliche Belastungen für Alleinerziehende nicht zwangsläufig von Nachteil, wie Renneberg ermittelt hat. Aus ihren Analysen lässt sich ableiten, dass die Gesundheit der Mütter insbesondere durch eine bessere Abstimmung einerseits wohlfahrtsstaatlicher und andererseits betrieblicher Maßnahmen erheblich verbessert werden und so zu einer Reduktion von gesundheitlicher Ungleichheit beigetragen werden könnte. Das Buch richtet sich an am Thema Interessierte, an Studierende, Lehrende und Forschende, die sich mit sozialer und gesundheitlicher Ungleichheit, Wohlfahrtsstaats-, Arbeitsmarkt- und Familiensoziologie beschäftigen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Vereinbarkeit von Familie und Beruf
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Vereinbarkeit von Familie und Beruf gewinnt mehr und mehr an Bedeutung. Familienorientierte Maßnahmen und flexible (betriebliche) Kinderbetreuung sollen Eltern Rahmenbedingungen bieten, Familie und Beruf optimal miteinander vereinbaren zu können. Das vorliegende Werk verschafft vor dem Hintergrund aktueller Studien, Veröffentlichungen und ausgewählter Praxisbeispiele einen detaillierten Überblick über die familienfreundlichen Maßnahmen in Unternehmen. Hierbei liegt der Fokus auf den unterschiedlichen Formen betrieblicher Kinderbetreuung und deren Auswirkungen auf die Unternehmen und ihre Mitarbeiter/Innen. Im Gegensatz zu den zahlreichen aktuellen, fast euphorischen Veröffentlichungen, in welchen diese familienorientierten Angebote stets als Win-Win-Situation für alle Beteiligten dargestellt werden, betrachtet das vorliegende Buch neben den positiven Effekten und Chancen auch die Risiken und negativen Aspekte der neuen Familienfreundlichkeit in der Arbeitswelt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Gesundheitliche Ungleichheit zwischen Paarmütte...
30,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ann-Christin Renneberg spürt die Einflussfaktoren auf, die gesundheitliche Ungleichheit zwischen Alleinerziehenden auf der einen und Paarmüttern auf der anderen Seite verursachen, und zwar im europäischen Vergleich. Sie legt dabei besonderes Augenmerk auf die Determinanten, die mit der Arbeitsmarktintegration der Mütter in Zusammenhang stehen. Unter Nutzung von Daten aus dem European Working Conditions Survey (EWCS) und von Makroindikatoren bringt Renneberg individuelle und strukturelle Erklärungsfaktoren in einer Mehrebenenanalyse zusammen. Hierbei zeigt sich auf der Mikroebene die Relevanz der Ressourcen zur Erklärung gesundheitlicher Ungleichheit zwischen Müttern sowie auf der Makroebene die Bedeutsamkeit des Gesundheitssystems und der Kinderbetreuung. Dabei können Alleinerziehende allerdings je nach Land auf eine stark unterschiedliche Ressourcenausstattung zurückgreifen. Unerwarteterweise sind zeitliche Belastungen für Alleinerziehende nicht zwangsläufig von Nachteil, wie Renneberg ermittelt hat. Aus ihren Analysen lässt sich ableiten, dass die Gesundheit der Mütter insbesondere durch eine bessere Abstimmung einerseits wohlfahrtsstaatlicher und andererseits betrieblicher Maßnahmen erheblich verbessert werden und so zu einer Reduktion von gesundheitlicher Ungleichheit beigetragen werden könnte. Das Buch richtet sich an am Thema Interessierte, an Studierende, Lehrende und Forschende, die sich mit sozialer und gesundheitlicher Ungleichheit, Wohlfahrtsstaats-, Arbeitsmarkt- und Familiensoziologie beschäftigen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
AsyncRequest\Request Object ( [url:protected] => https://qualigo.com/doks/search.php?ean=TRUE&ref=www.p.de&ds=websucde&subs=websuche&query=kinderbetreuung+Betrieblicher&count=5 [handle:protected] => Resource id #13 )